Ihr produktbegleitender Service

Was muss eigentlich alles auf einem Etikett stehen?

Sie benötigen Unterstützung bei der Gestaltung und Deklaration?

Im Zusammenhang mit der Entwicklung und/oder Herstellung eines Produktes in unserem Hause stellt sich auch die Frage nach den Verpackmitteln und den sogenannten „Kennzeichnungselementen“. Unter diesem amtsdeutschen Sammelbegriff werden Etiketten, Beipackzettel, Gebrauchsinformationen, Faltschachteln und Displays verstanden. Also alles, was in gedruckter Form mit dem Produkt direkt verbunden ist und Aussagen über das Produkt enthält. Auch bei diesen Elementen lauern verschiedene Probleme mit Mitbewerbern und Aufsichtsbehörden, die es zu kennen und zu umgehen gilt.

Sie haben Fragen zur Deklaration?

Der Umgang der Aufsichtsbehörden mit den Inverkehrbringern in Fragen der Deklaration ist unkooperativ. Sie unterstützen  den Hersteller im Vorfeld  z.B. mit Dienstleistungen in keiner Weise. Obwohl dies nicht nur sinnvoll, sondern auch naheliegend wäre, entspricht das heute noch nicht dem behördlichen Selbstverständnis. Im einfachsten Fall wird ein Etikett nur beanstandet, im ungünstigsten Fall folgt jedoch ein juristisches Verfahren wegen eines Gesetzesverstoßes. Das Problem: Die Beanstandung erfolgt immer erst hinterher, sprich, wenn alles bereits fertig gedruckt und startbereit ist.

Unser Angebot: Wir unterstützen Sie bei der Pflichtdeklaration Ihres Produktes!

"Ich brauche eine Sicherheitsbewertung, ein Safty Data-Sheet und eine PID für mein Kosmetikum."

Auch hier können wir Ihnen eine Lösung anbieten: Zu unserem Leistungsspektrum gehört auch die Erstellung einer Sicherheitsbewertung gemäß §5 KosmVO. Ein Sicherheitsdatenblatt für ein Kosmetikum und die Produktinformationsdatei kann ebenfalls erstellt werden.